Pressemitteilungen

Pressemitteilung

GAEB-Online 2016 TS: Ausschreibungen im Bausektor bearbeiten - dank Terminal Server von jedem Standort aus!


Walzbachtal, 10.05.2016. Öffentliche Ausschreibungen sind für viele Baufirmen sehr wichtig. GAEB-Online hilft dabei, neue Ausschreibungen in der gewohnten Office-Umgebung auszufüllen und im richtigen Format zu speichern. Das neue Produkt GAEB-Online 2016 TS setzt dabei auf einen Terminal Server. Der Vorteil ist: Das System lässt sich weltweit von jedem beliebigen Endgerät aus aufrufen.

Wer sich als Handwerker an einer öffentlichen Ausschreibung beteiligen möchte, muss viele Formulare ausfüllen und sich dabei streng an die Vorgaben halten. Aus diesem Grund ist GAEB-Online entstanden. Das Programm hilft, die komplexen GAEB-Ausschreibungen am eigenen Rechner und zwar in der gewohnten Office-Umgebung zu erledigen.

GAEB-Online erstellt am Rechner ein Angebot zur Ausschreibung, das die verschiedenen Posten zusammen mit den eigenen Preisen listet. Diese Angaben lassen sich neu erfassen, gern aber auch aus der Tabellenkalkulation importieren. GAEB-Online speichert die neuen Angebote in einer DA84-Datei, kommt aber auch mit Ausgabeformaten wie GAEB 90, GAEB 2000 oder GAEB DA XML 3.2 zurecht.

GAEB-Online 2016 TS: Arbeiten mit dem Terminal Server

Ab sofort steht das Produkt GAEB-Online 2016 TS bereit. Der Unterschied zum bewährten Produkt: Dieses Programm wird nicht auf den eigenen Firmenrechnern installiert, sondern stattdessen auf einen Terminal Server aufgespielt, wie man ihn bei verschiedenen Online-Diensten wie etwa Microsoft Azure anmieten kann.

Der Vorteil ist: Dieser Terminal Server lässt sich von jedem Rechner auf der ganzen Welt aus anwählen, sodass die GAEB-Software jederzeit und überall den Mitarbeitern des eigenen Unternehmens zur Verfügung steht.

Ulrike Braun, Entwicklerin von GAEB Online: "Das lohnt sich vor allem für Firmen mit verteilten Standorten oder für den Fall, dass mehrere Mitarbeiter im Unternehmen mit dem Programm arbeiten möchten."

Auf die TS-Version können beliebig viele Benutzer zugreifen, wenn für sie ein Zugriff per Remote Desktop Protocol (RDP) eingerichtet wurde. Das System lässt aber immer nur eine bestimmte Anzahl an Nutzern zu, die gleichzeitig mit der Software arbeiten. Ihre Anzahl wird festgelegt durch die Software zur Lizenzverwaltung, die mit auf dem Terminalserver installiert wird. Das Programm kostet in einer 3er-Lizenz 487,90 Euro inkl. 19 % Mehrwertsteuer. Es besteht die Möglichkeit, vor dem Kauf eine Testversion per Mail anzufordern.