Pressemitteilungen

Pressemitteilung

GAEB-Online 2014: GAEB-Angebote in MS-Excel kalkulieren.


Walzbachtal, 01.01.2014: Mit der Einführung von GAEB-DA-XML in der Version 3.2 gewinnt der elektronische Datenaustausch über GAEB-XML im Bauwesen für alle am Bau beteiligten Partner immer größere Bedeutung. Passend hierzu steht ab dem 01.01.2014 eine komplett neu entwickelte Programmgeneration unter dem Namen GAEB-Online 2014 zur Verfügung. Für alle die GAEB in Verbindung mit der Tabellenkalkulation Microsoft Excel® oder einem freien Office-Paket wie zum Beispiel OpenOffice® bestmöglich und komfortabel nutzen wollen, ist GAEB-Online 2014 die optimale Lösung.

Basierend auf der von vielen AVA-Herstellern eingesetzten GAEB-Toolbox, mit neuer Technik, neuer und moderner Oberfläche und vielen neuen Funktionen ermöglicht GAEB-Online 2014 jetzt noch schneller und komfortabler GAEB-Ausschreibungen zu bearbeiten und Angebote als GAEB DA84 elektronisch zu erstellen.

In vielen Unternehmen erfolgt die Kalkulation der Angebotspreise nicht immer in einem speziellen Kalkulationsprogramm, sondern recht häufig in einer universell nutzbaren Tabellenkalkulation wie zum Beispiel Microsoft Excel®. Dies ist flexibel und bietet den Unternehmen die Möglichkeit eigene Regeln für die Preisermittlung zu hinterlegen oder auf eigene Artikel- und Preislisten zugreifen zu können. Und genau hier bietet GAEB-Online 2014 entscheidende Vorteile. Mit nur einem Mausklick wird die GAEB-Ausschreibung aus GAEB-Online 2014 in zum Beispiel Excel® exportiert. Bei diesem Export wird auch immer die hinterlegte Berechnungslogik wie Formeln und Summenzeilen in die Tabellenkalkulation mit übertragen. Der Nutzer kann in der Tabellenkalkulation somit schnell und einfach seine Preise erfassen und alle Summen werden automatisch berechnet. Oder aber, er passt die Berechnungslogik zur Preisermittlung nach seinen eigenen Bedürfnissen oder speziellen Anforderungen des Projektes an. Wenn gewünscht kann das aus GAEB-Online 2014 erzeugte Tabellen-Kalkulationsblatt einfach nach projektspezifischen Anforderungen erweitert und mit eigener Berechnungs-Logik, Verknüpfungen oder Auf- und Abschlägen zur individuellen Preisermittlung hinterlegt werden.

Neben dem bewährten Microsoft Office® erfreuen sich die sogenannten freien Office-Pakete wie zum Beispiel OpenOffice (Apache OpenOffice®) oder LibreOffice® immer größerer Beliebtheit bei den Anwendern. Aus diesem Grund haben die Entwickler von GAEB-Online 2014 auch großen Wert auf eine Import- und Exportmöglichkeit von GAEB-Ausschreibungen in das OpenDocument-Format gelegt. Mit GAEB-Online 2014 exportieren Sie jetzt eine GAEB-Datei einfach mit einem Mausklick als OpenDocument-Tabellendokument (*.ods). Somit kann eine individuelle Angebotskalkulation auch immer direkt in OpenOffice (Apache OpenOffice®) oder LibreOffice® durchgeführt werden.

Selbstverständlich verarbeitet GAEB-Online 2014 alle gängigen GAEB-Formate wie GAEB 90, GAEB 2000 und das neue GAEB XML in der Version 3.2. Aus allen Preiseingaben kann das Angebot direkt als GAEB D84 wieder elektronisch erstellt werden. Dies spart jede Menge Zeit und nebenbei wird die elektronische Angebotsabgabe als DA84 in dieser Form mittlerweile auch von den meisten Auftraggebern gefordert. Angebote können mit GAEB-Online 2014 auch ausgedruckt oder als PDF-Datei erstellt und auf Wunsch auch direkt per E-Mail versendet werden.

GAEB-Online 2014 kann 8 Tage lang frei getestet werden. Eine entsprechende Demoversion steht im Internet zum kostenlosen Download bereit. Nach dieser Testphase lässt sich ein Aktivierungsschlüssel für 95,20 Euro inklusive Mehrwertsteuer online bestellen. Das Programm läuft unter Microsoft Windows ab Windows XP. Eine ausführliche Online-Hilfe und ein übersichtliches Handbuch im PDF-Format helfen dabei, die Software besser kennen zu lernen, sodass diese sich sofort einsetzen lässt.